Bei dem OPS-M handelt es sich um einen Computer mit einem einzigartigen Formfaktor, der auf ähnliche Weise wie jedes andere Gerät abgebildet werden kann.

Wenn Sie Ihren OPS-M zurücksetzen oder wieder abbilden möchten, müssen Sie die Wiederherstellungsumgebung aufrufen. Das Gerät blendet automatisch ein Fenster „Wiederherstellen“ ein, wenn nach mehreren Versuchen kein Start erfolgt. Sie sehen dann die Erweiterten Reparaturoptionen. Alternativ können Sie auf den Anmeldebildschirm zugreifen und von Windows aus einen Neustart auslösen. Halten Sie dazu die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie gleichzeitig auf Neu starten, um einen Geräteneustart in der Wiederherstellungsumgebung zu erzwingen.

Beachten Sie bitte, dass die Möglichkeit, mit einer F-Taste auf die Wiederherstellungsumgebung zuzugreifen, beim OPS-M deaktiviert wurde.

Um Windows zurückzusetzen, rufen Sie die Wiederherstellungsumgebung auf, klicken Sie auf Diesen PC zurücksetzen und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Um das Gerät wieder abzubilden, rufen Sie die Wiederherstellungsumgebung auf, klicken Sie auf Problem beheben und dann auf Erweiterte Optionen. Wählen Sie nun Systemabbild-Wiederherstellung. Dort können Sie die Wiederherstellung mit einer speziellen Systemabbild-Datei vornehmen.